Sportrechtsanwalt Sören in der Stroth, LL.M. Sportrecht nunmehr für unsere Kanzlei tätig

01.03.2020

Wir freuen uns mitteilen zu können, den hochqualifizierten Rechtsanwalt Herr Sören in der Stroth, LL.M. Sportrecht für unsere Kanzlei gewonnen zu haben. Herr in der Stroth verfügt v. a. im Sportrecht über besondere Kenntnisse. Neben dem bereits absolvierten Master of Laws (LL.M.) Sportrecht befindet sich auch seine berufsbegleitende Promotion zu einem sportrechtlichen Thema in den letzten Zügen. Der berufserfahrene und nicht nur national, sondern auch international vernetzte Sportrechtler war in der Vergangenheit u. a. als Justitiar für die Nationale Anti Doping Agentur tätig und ist bis heute selbst aktiver, höherklassig spielender Sportler. Er ist zudem Inhaber der Trainerlizenzen DFB-B-Trainer Leistungssport (UEFA B Level) und DTB-B-Trainer Leistungssport. Neben dem Sportrecht und Sportmanagement wird Herr in der Stroth u. a. auch auf den Rechtsgebieten Vertragsrecht, allgemeines Zivilrecht und Miet- und Wohnungseigentumsrecht für unsere Kanzlei tätig sein

Dr. Ronald in der Stroth: „Ich bin sehr froh, dass sich mein Neffe dazu entschieden hat, unserem Team beizutreten. Er passt menschlich perfekt in unser Kanzleiprofil und ich bin auch in Bezug auf die Entwicklung des Sportrechts in unserer Kanzlei sehr zuversichtlich. Speziell in unserer sportaffinen Region sehe ich genau wie mein Neffe großes Potenzial. Sören wird es natürlich stets entgegenkommen, dass er von frühester Kindheit an sowohl auf als auch neben dem Platz für den Sport gelebt hat und daher seine Branchenkenntnisse weit über den juristischen Bereich hinausgehen. Dass seine Leidenschaft für den Sport bis heute in keiner Weise nachgelassen hat, spürt man jeden Tag.“

Thomas Lenz: „Heutzutage ist es für jede Kanzlei schwierig geworden, qualifizierte Verstärkung zu finden. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit Herrn Sören in der Stroth einen bereits berufserfahrenen und zudem mit außergewöhnlichen Qualifikationen ausgestatteten Rechtsanwalt gefunden haben. Wir kennen Herr Sören in der Stroth ja schon bestens von früher und auch hinsichtlich seiner Pläne mit dem Sportrecht konnte er uns vor dem Hintergrund seiner diesbezüglichen Qualifikationen gleich im ersten Gespräch vollends überzeugen.“

Sören in der Stroth: „Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung, bei einer der renommiertesten Anwaltskanzleien der Region ein Sportrechtsreferat aufzubauen und auch in weiteren Rechtsgebieten für diese Kanzlei tätig zu sein. Mir kommt hierbei natürlich entgegen, dass mir sämtliche Strukturen der Kanzlei aus meiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter während des Studiums und meinen Stationen im Rahmen des Referendariats bereits bestens vertraut sind. In Bezug auf das Sportrecht als Querschnittsmaterie bietet diese Kanzlei natürlich dadurch die perfekten Voraussetzungen, dass im Bedarfsfall mit dem jeweiligen Experten auf dem entsprechenden anderen Rechtsgebiet zusammengearbeitet werden kann.“